Wie bekannt wurde, ist eine neue Studie zum Thema Social Media und Journalisten / PR Leute herausgekommen. News aktuell hat dafür in Zusammenarbeit mit Faktenkontor in einer Umfrage unter 1470 Fach- und Führungskräften aus Journalismus und PR folgende Fakten zusammengetragen.. Durch diese kleine Umfrage sind interessante Dinge ans Licht gekommen.

Hier ein kleiner Auszug:

  • 2/3 der Pressesprecher und Journalisten sind entäuscht von Social Media
  • Nur bei 10% hat sich die Erwartung an Social Media total erfüllt.
  • 53% Sehen in Social Media viel Aufwand und wenig Ertrag.
  • 45% beklagen sich über zu schwache Interaktion mit Fans Followern und Bloggern.
  • Schwache Entwicklung der Fans-, Followeranzahl dämpft bei 1/3 die Lust auf Social Media
  • 60% sagen von sich selbst, dass sie durch den Einsatz von Facebook erfolgreicher wurden als vorher.
  • 50% der Journalisten beklagen sich über Twitter aber benützen es gar nicht.
  • Primäre Informationsquelle für neue Storys ist Google.
  • Nur 15% der Journalisten wählen Social Media aus um ein erstes Bild von einem Ereignis zu machen.

In meinen Augen kann man noch interessante Zahlen aus dieser Umfrage herauslesen. Ziemlich peinlich, wenn Journalisten, anstatt zuerst unter die Leute gehen, zuerst mal die Google Suche anwerfen um eine Story zu finden. Kein Wunder sind also heute fast alle Themen in einer Zeitung nur noch recycelt.

Viele Journalisten beklagen sich über einer zu schwachen Interaktion mit den Lesern. Nun hier in der Schweiz kann man sagen, es gibt eine Handvoll Journalisten die machen das perfekt – für den Rest dieser Berufsgattung ist Social Media wohl noch ein Buch mit 7-Siegeln und haben darum nur mit Glück ein Mehrwert aus ihrer Social Media Tätigkeit. Und wie Leute über etwas negativ Eingestellt sein können, ohne diesen Dienst selbst zu benützen wird mir persönlich wohl immer ein Rätsel bleiben.

Also man sieht, dass noch viel Platz für Social Media beim Beruf des Journalisten und Pressesprecher vorhanden ist. Eigentlich ziemlich erstaunlich, den immerhin wären diese beiden Berufe perfekt für den Social Media Einsatz. Man kann sich also ausrechnen, dass Handwerker und andere Berufsgruppen noch viel länger brauchen um sich in dieser Welt zurecht zu finden.

Darum gilt – wer sich dafür interessiert, der kann sich bei uns melden. Wir zeigen Ihnen wie Social Media wirkungsvoll eingesetzt werden kann.