Der Ex-US Geheimdienstler Edward Snowden hat ja vor ein paar Tagen die USA und auch Grossbritannien blamiert, in dem er Ihre Schnüffelprogramme veröffentlicht hat. Dafür wird er jetzt rund um die Welt gehetzt und landet wohl irgendwann in einem US Geheimgefängniss.

Und genau in dieser Zeit hat nun Google eine neue Funktion veröffentlicht, die die öffentliche Paranoia noch weiter anheizen wird. Uns ist diese Funktion vorhin das erste Mal aufgefallen.

google_prism_tempora

Wenn ihr jetzt bei Google was sucht, wird euch Google direkt sagen können, wie oft ihr schon die Webseite besucht habt und wann das letzte Mal.

Dafür dürfte wohl jedem User klar sein, dass alles was man Online tut von irgendwem erfasst und ausgewertet wird. Wer also oft bei Starbucks auf der Webseite ist, ist dann wohl ein Kaffesüchtiger, Wer oft bei einem Essens Online Shop ist, ein Fresssüchtiger und wer oft auf Pornoseiten surft, naja malt es euch selbst aus 😉

Denkt also immer schön daran, nichts ist im Internet wirklich anonym und zwar nicht erst seit #PRISM oder #Tempora. Lasst euch trotzden nicht einschüchtern und geniesst weiterhin die digitale Freiheit