Jeder der eine eigene Webseite betreibt der möchte bei Google auf Platz 1 sein – das ist absolut normal. Damit das aber geschieht muss man gute SEO betreiben und das bedeutet unter anderem auch, dass man keine fehlerhafte Verlinkungen auf der Webseite hat. Denn nichts verärgert die User mehr als eine ERROR 404 Meldung – das kann jeder von uns bestätigen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man immer schaut, dass sowas nicht vorkommt.

Nun kann es aber sein, dass man mal ein Seite löschen muss oder woanders hinlegen muss (Kategorie wechsel oder so). Jetzt ists aber so, dass Google meistens diesen Link bereits indexiert hat und wenn ihr die Seite gezügelt habt, ist da ja nachher nichts mehr zu finden, und so gibts eine ERROR 404 Seite.

Gott sei Dank haben die gescheiten Internetgeister eine kleine Erfindung gemacht, genannt .htaccess Weiterleitung.

In diesem Video zeige ich euch, wie man so eine Weiterleitung sehr einfach einstellen kann.