Es ist ja langsam bekannt, dass Google immer wieder an seinem Algorithmus dreht, aber wusstet ihr auch dass Google die Suchergebnisse anpasst?

Wenn ihr euch also wundert, warum Google in den Suchergebnissen einen anderen Seitentitel anzeigt als derjenige, der auf der Webseite angegeben ist – der sollte jetzt mal prüfen ob der Titel evtl zu lang oder ungenau ist.

Wie Johannes Müller in einem offiziellen Google Webmaster-Hangout erklärt hat, passt Google die Darstellungen in den Suchergebnissen automatisch an, wenn ein Titel ungenau also nicht aussagekräftig genug ist oder wenn der Titel extrem lang ist.

Wenn der auf einer Seite angegebene Titel nicht relevant genug sei, etwa bei einer Auflistung von Keywords oder bei zu langen Titeln, könne es zu solchen Änderungen kommen. Es gibt laut Müller auch keine Möglichkeit, dies zu verhindern, etwa mit Hilfe eines bestimmten Meta-Tags.

Damit Google den Titel einer Seite übernimmt und in den Suchergebnissen darstellt, sollte dieser kurz und aussagekräftig sein. Derzeit liegt die Zahl der in einem Snippet darstellbaren Zeichen für den Seitentitel etwa zwischen 55 und 65.



0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.